Standard business conditions
General terms of business
 
 
Your shopping bag is empty.

Auszug aus den Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen

Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Angebote, Bestellungen, Aufträge und Lieferungen müssen von uns schriftlich bestätigt werden.
Das Angebot ist freibleibend und versteht sich ausschließlich für Industrie, Handel, Gewerbe und vergleichbare Institutionen. Es richtet sich nicht an Verbraucher. Erst schriftlich bestätigte Aufträge sind verbindlich. Wir behalten uns die Auslieferung gegen Nachnahme bzw. Vorauskasse vor.
Unsere Katalogpreise sind Euro-Nettopreise ab Werk, zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Verpackungskosten. Die Verpackungskosten geben wir zum Selbstkostenpreis weiter. Die Kosten für Versand- und Transportversicherung berechnen wir pauschal. Die Verpackung erfolgt nach bestem Ermessen. Sie dient dem Transportschutz. Die Übergabe dieser Transportverpackung gilt als vom Kunden ausdrücklich verlangt.
Die Lieferung erfolgt grundsätzlich ab Werk Niederaula. Die Lieferzeiten betragen für neutrale Ware ca. 14 Tage. Für bedruckte Ware oder Muster ca. 4 Wochen. Sofern nicht in der Auftragsbestätigung ausdrücklich vorgesehen, gelten keine festen Liefertermine. Teillieferungen sind uns erlaubt und werden im Rahmen unserer Zahlungsbedingungen zur Zahlung fällig
Die Lieferung erfolgt in handelsüblicher Qualität. Durch Herstellung und/oder Weiterentwicklung bedingt zumutbare Änderungen billigt der Kunde als vertragsgerecht. Gleiches gilt für die Artikel mit Werbeanbringung, technisch unvermeidbaren Mehr- oder Minderlieferungen von bis zu 10%; berechnet wird die tatsächliche Liefermenge.
Zahlungen sind innerhalb von 10 Tagen ab Rechnungsdatum rein netto zur Zahlung fällig.


Ansprüche des Käufers aus Sachmängelhaftung sind ausgeschlossen, wenn sie der Käufer, soweit es sich um offensichtliche Mängel handelt, nicht unverzüglich nach Übergabe feststellt und schriftlich geltend gemacht hat. Verdeckte Mängel sind unverzüglich nach der Entdeckung schriftlich geltend zu machen.
Weist der Käufer hingegen nach, dass die Ware an den letzten Abnehmer im Wege des Verbrauchsgüterkaufs im Sinne des § 474 BGB verkauft wurde und er wegen eines Sachmangels nach den Bestimmungen über den Verbrauchsgüterkauf in Anspruch genommen wurde, gelten für den Rückgriff statt der Bestimmungen der Nrn. 7.1–7.2 die gesetzlichen Vorschriften. Rückgriffsansprüche wegen Aufwendungen, die bei rechtzeitiger Einschaltung und vollständiger Inanspruchnahme der von Tp-Print vorgehaltenen Serviceleistungen nicht erforderlich gewesen wären, sind ausgeschlossen.
Schadensersatz leistet Tp-Print nur im Rahmen der zwingenden Grenzen des Produkthaftpflichtgesetzes und bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten bis zur Höhe des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens. Weitergehende Ansprüche wie Schadensersatzansprüche wegen verspäteter Lieferung oder wegen Nichterfüllung, insbesondere auf Ersatz eines mittelbaren Schadens, sind ausgeschlossen, sofern Tp-Print weder Vorsatz noch grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Unberührt bleibt eine Haftung nach § 309 Nr. 7 a BGB. Alle Spielzeugartikel sind nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren. Dies gilt auch ohne den besonderen Hinweis im jeweiligen Anzeigentext.
Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die gelieferte Ware Eigentum der Tp-Print. Wird die Ware vorher verkauft, so gilt die dabei entstandene Forderung als an uns abgetreten. Beträge, die aus der Forderung eingehen, sind an uns abzuführen.
Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung sowie Gerichtsstand für beide Teile ist 36251 Bad Hersfeld.


Wichtig: Telefonische Bestellungen mit Werbeanbringung führen wir ohne Gewähr aus! Bitte erwarten Sie unsere schriftliche Auftrags-Bestätigung. Prüfen Sie Werbetext, Stückzahl und Artikel. Hören wir innerhalb von 3 Tagen nichts Gegenteiliges von Ihnen, wird Ihr Auftrag weiterbearbeitet. Wir behalten uns vor, den an Sie gelieferten Artikel bzw. die Werbeaufschrift für werbliche Zwecke in unseren Angeboten abzubilden.

data protection